Workshop | Tagesseminar Fotografie für Anfänger mit Schwerpunkt Portrait

Am letzten Sonntag hatte ich meinen ersten ganztägigen Fotografieworkshop in München. Ich biete schon seit dem letzten Jahr Fotografieseminare an, aber bisher waren sie eher spezialisiert und von kurzer Dauer. Ich muss ganz ehrlich zugeben: Seminare in der Form wie ich sie mir vorstelle und organisiere – ganz unkompliziert und inoffiziell – machen einfach Riesenspass, sowohl als Leiter als auch als Teilnehmer, weil man neben dem fachlichen Wissen neue Gleichgesinnte kennenlernt, Kontakte knüpft und sich nicht so alleine in der wilden Welt der Fotografie fühlt 🙂 Es stellt sich heraus, dass sich gerade Anfänger ähnliche Fragen stellen und vor gleichen Problemen in der Fotografie stehen. Ein Grund mehr, mein Wissen an neue Fotografen weiterzugeben.

Der Workshop richtete sich schwerpunktmäßig auf die Grundlagen der Fotografie, wobei ich gegen Ende des Kurses auch auf die Aspekte der Hochzeitsfotografie eingegangen bin, was sicherlich auch für Fortgeschrittene bzw. für Hochzeitsfotografen von Interesse wäre. Hier das Programm im Überblick:

– Ich in der Fotografie und was sind meine Ziele. Wie setze ich Prioritäten, um mich gezielt weiterentwickeln zu können
– was kann meine Kamera und was brauche ich wirklich davon. Welche Ausrüstung brauche ich tatsächlich.
– Belichtung, Blende, Verschlusszeit und wie man damit umgeht – komplizierte Begriffe einfach und praxisnah erklärt.
– Richtiges Blitzen in der Portraitfotografie und warum Blitzgeräte gerade von Anfängern unterschätzt werden.
– Bildaufbau, Farben, lebendige Fotografie – was bewirken emotionale Bilder.
(Kaffeepause)
– Gestellte Portraits vs. Reportage – was beide Stilrichtungen voraussetzen und wie man sie kombiniert.
– Praxisteil Outdoorportrait und Reportage
– Analyse der Bilder aus dem Praxisteil
– Vorschau: Hochzeitsfotografie. Kreativität vs. Tradition.
– Abschließende Fragestunde

Ich hätte am liebsten weitergemacht, so interessant verlief der Workshop diesmal. Vieles hätte ich noch erzählen können, deshalb biete ich immer an, die Fragen nach dem Seminar unbedingt direkt zu stellen – z.B. via Skype – und ich beantworte sie auch sehr gerne.

Den nächsten Termin plane ich bereits jetzt. Bei Interesse bitte anmailen, so ist es leichter die Vorbereitungen zu koordinieren. Bis bald!

SHARE ON FACEBOOK|TWEET THIS POST|PIN IMAGES

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*